Aktuelles

„Es braucht die kleinen Buchhandlungen, die einem Buch Nachdruck verleihen, die Orientierung bieten.“

Roger Willemsen bei der Auftaktveranstaltung der „Woche Unabhängiger Buchhandlungen“ 2015

wublogo20172.jpg

Unabhängige Buchhandlungen („Indies“) sind unverzichtbar. Mit ihrem Einsatz und ihrer Kreativität tragen sie bei zum wirtschaftlichen, kulturellen und gesellschaftlichen Leben in ihrer Region. Persönliche Beratung und Kundennähe, gepflegte Sortimente, die zum Entdecken und Stöbern einladen, Veranstaltungen und Begegnungen mit Autor*innen, führen zu begeisterten Lesenden und Kund*innen!

Eine Woche lang – vom 2. bis 9. November 2019 – zeigen sich die teilnehmenden Buchhandlungen und Initiator*innen der WUB von ihren schönsten Seiten!

Was die unabhängigen Buchhandlungen so einzigartig macht

  • Dort finden sich Menschen, die mit Leidenschaft lesen und Bücher verkaufen und ihre Begeisterung voller Freude teilen.
  • Gedrucktes ist dort mit allen Sinnen erlebbar: Man kann es anfassen, riechen und fühlen.
  • Aus Überzeugung wählt man dort diejenigen Bücher aus, die den Buchhändler*innen ganz persönlich gefallen und sie bewegt haben.
  • Literatur wird zum Erlebnis: durch Lesungen, Pianoabende, Veranstaltungen für Kinder und vieles mehr.
  • Die Wertschöpfung dieser Läden bleibt im Stadtteil.
  • Kindern und Jugendlichen wird durch engagierte Leseförderung der Spaß an Literatur vermittelt und beiläufig gezeigt, dass es gute Orte für gute Bücher gibt.

Alle, die Bücher und ihre Buchhandlung vor Ort lieben, sind eingeladen, gemeinsam mit ihren unabhängigen Buchhändler*innen zu feiern und damit ein Signal zu setzen.