Krimifrühling 2016 - Eva Ladipo

Die Journalistin Eva Ladipo las aus ihrem ersten Roman "Die Wende". Packend erzählt sie darin über die Vernüpfung der heutigen Energiewende mit der deutsch-deutschen Wende.

Vor dem Buch hat Eva Ladipo in Deutschland, Russland, Kolumbien und Großbritannien gelebt. 2001 trat sie in die politische Redaktion der Frankfurter Allgemeinen Zeitung ein. 2003 zog sie als politische Korrespondentin für die Financial Times Deutschland nach London. Drei Jahre später gehörte sie als Executive Editor zum Gründungsteam von Vanity Fair in Berlin. 2008 ging sie wieder nach London, diesmal für die britische Financial Times. Nach dem Abschluss von Wende kehrte sie als Auslandskorrespondentin für Die Welt zurück zum Journalismus.

Zum Buch: René Hartenstein, ein junger Ostdeutscher, sucht und findet im Westen sein Glück: Nach dem Jurastudium folgt er seiner Freundin nach Frankfurt und beginnt eine vielversprechende Karriere in der Energieindustrie. Doch dann kommt es in Fukushima zur Kernschmelze und sein bisheriges Leben versinkt in einem Strudel unkontrollierbarer Ereignisse: Deutschland steigt aus der Atomkraft aus, sein engster Kollege bringt sich um, Hartenstein verliert den Job und trifft auf eine genauso undurchsichtige wie attraktive Frau, die alt genug ist, um seine Mutter zu sein. Sie bietet ihm einen Job bei einem Investmentfonds in London an. Hartenstein sagt zu. Es wird für beide ein großartiger, berauschender Sommer. Er badet im Erfolg und gerät zunehmend in den Bann seiner Gönnerin. Neugierig und fasziniert dringt er immer tiefer in ihre Vergangenheit ein. Als er begreift, dass diese mehr birgt als ein schillerndes Stück deutsch-deutscher Geschichte, ist es zu spät. Er stößt auf Geheimnisse der Energiewirtschaft, die noch kein Außenstehender vor ihm überlebt hat.

 

19.05.2016 - 20:00
ZAK Zentrum Alte Kirche, Wiesbadener Str.15, 65527 Niedernhausen
Ladipo, Eva
Picus Verlag GmbH
ISBN/EAN: 9783711720283
24,00 € (inkl. MwSt.)